Unternehmen
Unternehmen
Unternehmen
Unternehmen
Unternehmen
Unternehmen
Unternehmen
Unternehmen
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Treppenbau aus Leidenschaft


Beständigkeit seit fast 80 Jahren


Die Konstruktion und Fertigung von Treppen wird als eine der schwierigsten Aufgaben beim Hausbau angesehen. Wir stellen uns dieser Aufgabe - und das schon seit nunmehr 80 Jahren. Die BÄTHE Treppen GmbH blickt auf mehrere Generationen von Handwerkern zurück, die die Inneneinrichtungen vieler Gebäude in der Region Thüringen und zum Teil weit darüber hinaus mitgeprägt haben.

Begründet wurde das Unternehmen durch den Tischler Ortwin Welling. Der Unternehmenssitz befand sich damals in Oberdorla. Von Anfang an gehörte der Treppenbau neben sämtlichen anderen Tischlerarbeiten zu den angebotenen Leistungen. Schon in den ersten Jahren des damals jungen Unternehmens beschränkte Ortwin Welling seine Tätigkeit nicht auf die nähere Umgebung, sondern führte Aufträge selbst im Rheinland aus.

Heinz Welling, der Sohn des Unternehmensgründers Ortwin Welling, legte 1949 die Meisterprüfung ab. Erst von diesem Zeitpunkt an leitete er mit seinem Vater das Unternehmen gemeinsam. Mit dem Eintritt des Sohnes in die Unternehmensleitung erfolgte zugleich eine noch stärkere Spezialisierung auf den Treppenbau.

Für den Treppenbau ist zumindest wenn man die Qualitätsmaßstäbe unseres Unternehmens anlegt – qualitativ sehr hochwertiges Holz zwingend erforderlich. Gerade Qualitätsholz wurde im Laufe der Zeit auf dem Gebiet der DDR in den sechziger Jahren mehr und mehr zur Mangelware. Deshalb nahm der Betrieb zusätzlich die Serienproduktion von Stuhllehnen auf, ohne dabei aber den Treppenbau gänzlich ins Hintertreffen geraten zu lassen. Möglich war dies nur, weil der Treppenbau von Anfang an die große Leidenschaft von Ortwin und Heinz Welling war. Nur so ist es zu erklären, daß man sich sogar zeitweise um Genehmigungen bemühte und erhielt, um Holz selbst einschlagen zu können. Bedingt durch den ausgezeichneten Ruf, den sich Ortwin und Heinz Welling über die Jahre erarbeitet hatten, wurden in dieser Zeit trotz der damals für private Unternehmen widrigen Umstände bis zu 14 Mitarbeiter beschäftigt. Um die Nachfrage nur annährend befriedigen zu können, mußte sogar in Schichten gearbeitet werden.

Einen großen Rückschlag erlebte unser Unternehmen 1973. In diesem Jahr brannte das Unter-nehmensgelände fast bis auf die Grundmauern herunter. Nach dem Brand nahm der Tischlermeister Heinz Welling die Arbeit allein wieder auf. In der Mitte der achtziger Jahre wurde der Bauingenieur Eberhard Bäthe, von der Treppenbauleidenschaft erfaßt, die scheinbar jeden, der in dem Unternehmen tätig ist, zwangsläufig in ihren Bann zieht. Bis zum Eintritt in das Unternehmen arbeitete Eberhard Bäthe in einem Planungsbüro in Mühlhausen (Thür.). Nach einer dreijährigen Phase der gemeinsamen Leitung mit dem Tischlermeister und Schwiegervater Heinz Welling übernahm er am 1. Januar 1989 die Inhaberschaft und die alleinige Lenkung des Betriebs. Seit dem firmierte das Unternehmen als Tischlerei Bau-Ing. Eberhard Bäthe. Noch lange Zeit nach dem Führungswechsel stand Heinz Welling dem Unternehmen beratend zur Seite. Dadurch wurde gewährleistet, dass die Erfahrungen und Betriebsgeheimnisse von zwei Generationen – für uns ein unschätzbarer Schatz – dem Unternehmen erhalten blieben.

Am 01.06.2005 wurden im Gewerbegebiet Trift in Mühlhausen die neuen Produktionsflächen der Firma Treppenbau Bäthe eingeweiht. Der Umzug aus den ursprünglichen Hallen am Standort Oberdorla war notwendig geworden um den ständig steigenden Absatz an Treppen zu bewältigen. Im Rahmen des Umzuges an den neuen Standort in Mühlhausen wurde ebenfalls der Maschinenpark und die technische Ausstattung stark erweitert.

Auf der neu bezogenen Produktionsfläche werden nun Treppen , durch modernste CAD Programme geplant und mit CNC gesteuerten Maschinen produziert. Das Treppenprogramm umfasst von der handlauftragenden Systemtreppe über moderne Holz-Edelstahlkonstruktionen bis hin zur klassischen Wangentreppe alle erdenklichen Treppenvarianten.

Im Jahr 2012 wurde ein weiterer großer Meilenstein der BÄTHE Treppen GmbH gelegt. Durch die Anschaffung eines der modernsten, sich am Markt befindlichen, Bearbeitungszentren ist es möglich noch flexibler und präziser auf unsere Kundenwünsche zu reagieren.

Aktuell beschäftigt die BÄTHE Treppen Gmbh, unter der Leitung des Geschäftsführers Toni Bäthe 21 Mitarbeiter, welche im Zweischichtbetrieb hochwertige Treppen planen und produzieren. Längst hat sich das Unternehmen auch zu einem Partner für viele Tischler entwickelt und arbeitet für diese als Zulieferer.

Im Jahr 2015 steht ein weiterer großer Schritt bevor- die BÄTHE Treppen GmbH plant die Errichtung eines SHOWROOMS für Treppen und individuelle Inneneinrichtungen.

Toni Bäthe
Geschäftsführer
BÄTHE Treppen GmbH