Elegante, klassische und schöne Treppen

Schöne Treppen transportieren die Eleganz vergangener Tage in die Neuzeit. Oft sind sie aufwendig verarbeitet, was sich besonders in einem ausladenden Geländer widerspiegelt, dessen Ende meist einen Bogen schlägt oder mit einer Treppensäule abschließt. Ebenfalls typisch ist der bequeme Aufgang klassischer Treppen. Breite Stufen und eine geringe Steigungshöhe sorgen für einen komfortablen Aufstieg.

Zeitlose Schönheit darf auch modern sein

Auch bei Treppen gilt: Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters. So werden mit schönen Treppen zumeist klassische, verschnörkelte Treppen oder Landhaustreppen assoziiert, jedoch kann auch die zeitlose Schönheit einer modernen Treppe in diese Kategorie fallen.

Materialauswahl und schöne Treppentypen

Das dominierende Material klassischer Treppen ist zumeist Holz. Vor allem Eichenholz, welches als Hartholz eine gewisse Beständigkeit ausstrahlt, ist sehr beliebt. Eine günstigere Alternative ist Fichtenholz, das in nahezu allen Bereichen der Holzverarbeitung verwendet wird. Letzten Endes bleibt die Frage des Materials aber vor allem eine des Geschmacks und der Einrichtungssituation: So sorgt eine schöne Treppe mit dunkleren Stufen aus Nussbaum beispielsweise für Akzente bei einem hellen Mobiliar.

Was macht klassische Treppen aus?

  • aufwendige Verarbeitung mit Treppensäule und/oder Verzierungen
  • überwiegend aus Holz, vor allem Eiche, Fichte, Buche oder Nussbaum
  • meist in Form einer Wangentreppe oder Wendeltreppe

Die moderne Variante einer schönen Treppe wird jedoch immer häufiger auch als Kragarmtreppe oder Faltwerktreppe gewählt. Hier zumeist in Kombination mit edlen Geländern aus Metall oder Glas sowie einer raffinierten Beleuchtung.

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

EFRE
Freistaat Thüringen