Landhaustreppen mit „Hygge“ Charme

Eine Treppe im Landhausstil bringt klassische Handwerkskunst und Eleganz in das eigene Haus. Die massiven Wangen der Holztreppen sorgen für Gemütlichkeit und Wärme. Die Landhaustreppe passt pefekt zu Hygge (gemütlich, wohlfühlen, geborgen), dem Megatrend aus Skandinavien.

Durch die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten zwischen Geländern, Stufen, Wangen und Pfosten lassen sich Treppen im Landhausstil ganz leicht an den individuellen Geschmack anpassen.

Was macht eine Treppe im Landhausstil aus?

Der Landhausstil bei Treppen vereint meist eine robuste Bauweise und Holztöne mit strahlendem Weiß. Früher wurde der Stil oftmals in den ruhigen Ferienhäusern weitab der großen Städte verwendet. Heute bringt er Ruhe und Gelassenheit in jedes Haus.

Besonders das heimelige und gemütliche Wohngefühl macht für viele Menschen einen Treppenbau wie im Landhaus aus. Oft ähneln sich die Landhaustreppen darüber hinaus in folgenden Punkten:

 

  • angenehme Optik durch massive Holz-Wangen
  • reine Holzkonstruktion (häufig verwendet werden Eiche, Nussbaum oder Esche)
  • Wertbeständigkeit und Langlebigkeit
  • vielfältig kombinierbar, z.B. mit gemusterten Stoffen, Pastellfarben und ländlichen Möbeln

So individuell wie ihr Haus: Von der Stufe bis zum Treppengeländer

Die einzelnen Elemente der Treppe, vom Treppengeländer über Stufen und Pfosten können unterschiedlich und nach ihren Wünschen gestaltet werden. Sie haben nahezu endlose Kombinationsmöglichkeiten:

 

  • deckende Lackierungen (weiß oder farbig) in Kombination mit puren Holzoberflächen
  • Stufen in unterschiedlichen Formen, z.B. gerade oder abgerundet
  • individuell gestaltete Pfosten und Handläufe

Treppentypen im Landhausstil

Landhaustreppe ist nicht gleich Landhaustreppe: Neben der geraden Treppenform lassen sich auch Spindeltreppen, Bogentreppen und Faltwerktreppen im Landhausstil gestalten.

Besonders attraktiv: Den Landhausstil durch verschiedene Accessoires an die räumlichen Gegebenheiten anpassen. Regale, Treppenschränke, integrierte Schubkästen oder ein extravagantes Weinregal – diese Holztreppen vereinen Funktionalität und Eleganz.

 

Landhaustreppe: Kosten & Preise

Die Kosten für eine Landhaustreppe können stärker variieren. Bei Treppenpreisen kommt es vor Allem auf das gewählte Holz (z.B. Eiche, Fichte, Esche etc.), die Einbausituation und die weitere Ausstattung (z.B. verzierte Pfosten, Eichengeländer) an.

Individuelle Holz- und Stahltreppen bewegen sich im mittelpreisigen Segment. Bausatztreppen sind zwar günstiger, passen sich jedoch schlechter an das eigene Wohnkonzept an und sind selten so hochwertig und langlebig. Für die Kosten einer Holztreppe im Landhausstil bietet folgende Rechnung Orientierung.

 

Materialkosten 3500 - 4200 €
Einbaukosten 1000 - 1800 €
Gesamtkosten 4500 - 6000 €

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

EFRE
Freistaat Thüringen