Moderne Treppenarten im Überblick: Funktion trifft Design

Die Treppenart (Konstruktionsart, Treppenform) sollte wohlüberlegt sein: Treppen dienen nicht nur als Verbindung von Etagen, sondern stellen auch ein wichtiges Designelement

Treppenart nach Konstruktion

Die Unterscheidung zielt auf die Tragekonstruktion ab, die zusammen mit der Wand und der Treppe das Tragwerk bildet. Die Konstruktionsarten sind in den meisten Fällen vom Material unabhängig und lassen sich wie folgt unterteilen (es lassen sich dennoch mehrere Konstruktionsarten miteinander kombinieren):

  • Bolzentreppe - Die Bolzentreppe ist durch die wandseitige Lagerung der Treppenstufen auf schallgedämmten Wandbolzen gekennzeichnet.
  • Wangentreppe - Wangentreppen können aus Holz oder Stahl gebaut werden und bieten unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten.
  • Stahlwangentreppe 
  • Faltwerktreppe - Die Trittstufen und Setzstufen der Faltwerktreppe lassen Ihre Treppe zu einem besonderen Designelement im Haus werden.
  • Wendeltreppe - Die Wendeltreppe bietet vielfältige Ausstattungsmöglichkeiten und ist zudem eine platzsparende Alternative.
  • Harfentreppe - Die Harfentreppe hat ein Geländer, welches durch seine Gitterstäbe optisch an eine Harfe erinnert.
  • Kragarmtreppe - Mit den freischwebenden Treppenstufen ist die Kragarmtreppe im Treppenbau sehr anspruchsvoll umzusetzen. 
  • Raumspartreppe - Bei einer Raumspartreppe handelt es sich um eine simple und sehr platzsparende Konstruktion.
  • Freitragende Treppe - Die Tragekonstruktion ist auf den ersten Blick nicht sichtbar und somit wirkt der Wohnraum größer.
  • Halbgestemmte Treppe - Die Wange bei halbgestemmten Treppen ist gleichzeitig das tragende Bauelement für das Geländer
Treppenart Eigenschaften
Bolzentreppe Vorteil: solide Konstruktion und vielseitig kombinierbar
Nachteil: -
Preis: 3000 - 4550 €
Wangentreppe Vorteil: viel Stauraum unter den Treppenstufen
Nachteil: -
Preis: 5400 - 7200 €
Faltwerktreppe Vorteil: wirkt elegant und ist vielseitig kombinierbar
Nachteil: preisintensiv
Preis: 9600 - 14000 €
Wendeltreppe Vorteil: raumsparend und außergewöhnliche Optik
Nachteil: erhöhte Unfallgefahr durch dreieckig zulaufende Trittstufen
Preis: Anfrage
Harfentreppe Vorteil: Designelement + Treppe → bietet viele Ausstattungsmöglichkeiten
Nachteil: -
Preis: -
Kragarmtreppe Vorteil: moderner, futuristischer Look
Nachteil: spezielle Statik notwendig
Preis: 12000 - 16800 €
Raumspartreppe Vorteil: sehr wenig Platz notwendig und kostengünstig
Nachteil: relativ eng und steil
Preis: Anfrage
Halbgestemmte Treppe Vorteil: optisch größerer Treppenaufgang → mehr Licht und Schatten durch fehlende Setzstufen
Nachteil: Unwohlsein durch Offenheit der Treppe
Preis: -
Freitragende Treppe Vorteil: selbstragende Konstruktion
Nachteil: -
Preis: -

Treppenform nach Grundriss

Gerade Treppe

Aufgrund des einfachen, geradlinigen Grundrisses und der leichten Begehbarkeit stellt die gerade Treppe im Vergleich zu den anderen Treppenarten eine kostengünstige Alternative dar.

 

Podesttreppe

Bei einer Podesttreppe handelt es sich meistens um eine zweiläufige oder mehrläufige Treppe. Dabei werden zwei Aufgänge mit einem Podest verbunden und die Laufrichtung ändert sich.

  • Häufig in Mehrfamilienhäusern und Maisonett-Wohnungen verwendet.

 

Viertelgewendelte Treppe

Im Gegensatz zur Podesttreppe wird hier auf ein Podest verzichtet und die viertelgewendelte Treppe hat einen 90 Grad abgewinkelten Verlauf.

  • Vorteil durch Platzgewinn, dafür sehr schmale Stufen im Winkel.

 

Halbgewendelte Treppe

Die halbgewendelte Treppe (auch bekannt als U-Form-Treppe) weist ähnliche Merkmale wie die viertelgewendelte Treppe auf, nur dass sich der Treppenverlauf um 180 Grad ändert. Hier können auch Podeste integriert werden.

Wendeltreppe

Das charakteristische Merkmal der Wendeltreppe ist der ovalförmige oder kreisförmige Grundriss. Die Stufen weisen gleiche Auftritte auf und die Treppe windet sich um das zentrale Treppenauge nach oben.

 

 

Spindeltreppe

Eine der, nach Grundriss, platzsparenden Treppenarten ist die Spindeltreppe. Ihre Stufen winden sich um die zentrale Treppensäule, dadurch lassen sich Steigung, Antritt und Austritt flexibel gestalten.

Bogentreppe

Bogentreppen bieten eine vielseitige Planung, da sie im Bogen oder in U-Form angefertigt werden können. Diese Treppenform wird klassisch als Wangentreppe gebaut, jedoch können auch Harfen- oder Faltwerktreppen in Betracht gezogen werden.

 

  • Benötigt sehr viel Platz

Treppentypen nach Baurecht

Im Baurecht werden Treppen zunächst in notwendige und nicht notwendige Treppen unterschieden. Weitere baurechtliche Vorschriften befassen sich mit den Stufen, dem Geländer (hier Verlinkung für Geländer Artikel), der Laufbreite und den technischen Voraussetzungen. (DIN 18065 verlinken)

 

  • Notwendige Treppen unterliegen besonderen Anforderungen und dienen auch als Fluchtweg. (verlinken) → Haupttreppe
  • Nicht notwendige Treppen sind zusätzliche Treppen und haben geringere Vorschriften beim Bau. → Nebentreppe

Treppenarten nach Material

Holztreppen 

Treppen aus Holz haben eine hohe Flexibilität, denn je nach Design und Verarbeitung passt sie zu jedem Einrichtungsstil. Holz kann nahezu bei allen Konstruktionsarten verwendet werden.

Stahltreppen 

Eines der am häufigsten kombinierten Materialien zu Glas und Holz ist Stahl. Reine Stahltreppen werden meistens in Industriegebäuden verbaut.

Des Weiteren befinden sich Treppen aus Stahl eher außerhalb und dienen als Feuer - und Fluchttreppe

Betontreppen 

Die Betontreppen werden direkt aus Stahlbeton im Betonwerk gefertigt und die Stufen können mit weiteren Materialien verziert werden. Betontreppen eignen sich meistens nur als gerade Treppe.

Glastreppen

Fast jede Treppenart lässt sich aus Glas bauen. Hergestellt werden diese aus mineralischem Glas, Acrylglas oder Polycarbonat und lassen sich bspw. mit Holzelemente kombinieren.

Eine ganz außergewöhnliche Optik erhält man bei einer Kragarmtreppe aus Glas.

Steintreppen

Treppen aus Marmor oder Naturwerkstein sind eine beliebte und gut aussehende Alternative. Steintreppen stehen für eine besonders hohe Langlebigkeit.

 

Treppenart nach Lage

Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit ist die Unterteilung nach Lage im oder außerhalb des Hauses.

  • Außentreppe
  • Innentreppe
  • Wohnungstreppen
  • Wohnhaustreppen
  • Kellertreppen
  • Industrietreppe

 

Treppenart nach Funktion

Die Unterteilung im Treppenbau nach Einsatzzweck der Treppe lautet wie folgt:

 

Treppenart nach Anwender

Barrierefreie Treppe

Um die Barrierefreiheit im eigenen Haus zu gewährleisten, gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten. Vorschriften für barrierefreie Treppen sind unter der DIN 18040-1 geregelt. Dazu gehört bspw. dass offene Setzstufen unzulässig sind. 

  • Zweiten Handlauf anbringen
  • farbige Stufenmarkierung
  • Treppenlifte
  • rutschhemmende Stufen
  • Halbstufen

Seniorengerechte Treppe

Bei der Planung sollte zum einen auf bequeme und nutzungssichere Treppen geachtet werden, zum anderen muss auch das komplette Umfeld (Wand, Decken, etc.) betrachtet werden. Das bedeutet, dass unter anderem die Farbwahl berücksichtigt werden muss und eine gute Treppenbeleuchtung darf nicht fehlen.

Kindergerechte Treppe

Unfälle geschehen in der Regel, wenn Kinder freihändig oder beladen gehen, in Eile sind oder auf der Treppe ausrutschen. Deswegen lohnt sich das Anbauen eines Kinderhandlaufes, eine Antirutschbeschichtung oder auch Kinderschutztüren.

 

 

Expertenberatung bei der Planung

Das waren die wichtigsten Informationen zu den verschiedenen Treppenarten. Jetzt, da Sie alle Optionen kennen, können Sie entscheiden, welche Art von Treppe am besten zu Ihrem Stil passt. Wenn Sie weitere Hilfe beim Planen benötigen, kontaktieren Sie unsere Experten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl und beraten Sie bei der Planung Ihrer neuen Treppe. Wir freuen uns immer über neue Kunden und Projekte.

Ihre Vorteile bei BÄTHE Treppen

  • hochwertige Holztreppen aus Thüringer Qualitätshandwerk
  • top Preis-Leistung
  • moderne, elegante + klassische Designs
  • Vielzahl an Hölzern: Buche, Esche, Ahorn, Eiche...
  • kostenloser Planungs- & Aufmaßservice

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

EFRE
Freistaat Thüringen