Die Bautreppe als Behelfstreppe

Eine Bautreppe ist eine provisorische Treppe, welche bereits in der frühen Phase des Rohbaus in dem Gebäude montiert wird. Der Bauherr hat dadurch deutlich länger Zeit, um die finale Treppe montieren zu lassen. Die Bautreppe erleichtert den Handwerkern und auch den Bauherren die Arbeit auf der Baustelle stark. Eine Bautreppe bildet eine sichere Alternative zu Leitern und Gerüstkonstruktionen auf denen meist eine erhöhte Absturzgefahr herrscht.

Vorteile von Bautreppen

  • mehr Zeit zur finalen Montage einer Holztreppe
  • keine Beschädigung der Holztreppe in der Bauphase
  • flexibler Aufbau in ca. 15 Minuten
  • sicherer als z.B. reine Leiter-Lösung

Provisorische Treppe für Neu- oder Umbau

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die Bautreppe sehr spät durch eigentliche Holztreppe ersetzt wird und die neue Treppe nicht bereits durch die Bautätigkeit beschädigt wird. In der Regel wird die Bautreppe durch den späteren Treppenbauer geliefert und montiert. Bei der Montage der finalen Holztreppe erfolgt dann der Rückbau der Bautreppe.

Häufig werden während der Ausbauphase zur Überwindung von Geschossen Bautreppen aus Systembaukästen eingesetzt, wie z.B. die Bautreppe EASYSTEP. Diese Art der Bautreppe überzeugt durch die schnelle Aufbauzeit von lediglich ca. 15 Minuten sowie durch die geprüfte Sicherheit. Der Aufbau einer solchen Treppe ist allein möglich.

Ihre Vorteile bei BÄTHE Treppen

  • hochwertige Holztreppen aus Thüringer Qualitätshandwerk
  • top Preis-Leistung
  • moderne, elegante + klassische Designs
  • Vielzahl an Hölzern: Buche, Esche, Ahorn, Eiche...
  • kostenloser Planungs- & Aufmaßservice

Eberhard Bäthe

Vertriebsleiter

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

EFRE
Freistaat Thüringen