Wangentreppe mit Holzwange oder als Stahlwangentreppe

Die Wangentreppe ist der zeitlose Klassiker, wenn es um Treppenaufbauten geht. Dabei hat das grazile Konstrukt nichts von seinen Vorzügen eingebüßt: Wangentreppen aus Holz oder Stahlwangentreppen mit Holzstufen fügen sich perfekt in jedes Ambiente ein.

Wie ist eine Wangentreppe aufgebaut?

Markantestes Merkmal einer Wangentreppe sind die namensgebenden Wangen, in welche die einzelnen Stufen eingestemmt sind. Je nach Einbausituation handelt es sich dabei um eine Wandwange oder um eine frei im Raum stehende Lichtwange. Der vorhandene Platz ist ebenfalls ein wichtiger Entscheidungsfaktor, wenn es um den Grundriss der Treppe geht. Dabei gewährt die Wangentreppe großen Gestaltungsspielraum: Sie lässt sich gerade, als viertel- oder halbgewendelte Treppe, mit Podest oder komplett als Wendeltreppe ausführen.

Offene und geschlossene Wangentreppen

Die Treppe kann wahlweise mit oder ohne Setzstufen zwischen den Trittstufen realisiert werden. Dabei handelt es sich dann um eine offene bzw. eine geschlossene Wangentreppe. Die offene Wangentreppe ohne Setzstufen ist besonders lichtdurchlässig und hell. Dagegen wirkt die geschlossene Wangentreppe rustikal und elegant.

Abgerundet wird die Treppenkonstruktion durch einen passenden Handlauf, für den sich ebenfalls feste Baustoffe wie Holz oder Edelstahl empfehlen. Auch Glas kommt bei Treppengeländern immer häufiger zum Einsatz. Werden durch die Treppe nur kurze Höhenunterschiede überwunden, beispielsweise bei einem Podest im Wohnzimmer, kann auf das Geländer aber auch verzichtet werden.

Varianten von Wangentreppen

  • an der Wand mit Wandwange
  • als freistehende Lichtwange
  • mit Setzstufen (geschlossen)
  • ohne Setzstufen (offen)
  • mit und ohne Handlauf
  • mit Stahlwange (alternativ CPL Dünnwange)
  • mit Holzwange

Wange aus Stahl oder Holz?

Wangentreppen aus Holz

Wangentreppen aus Massivholz sind der Klassiker schlechthin. Holztreppen transportieren auch heute noch einen stilvollen sowie zeitgleich imposanten Look und überzeugen vor allem durch Robustheit sowie Langlebigkeit – nicht umsonst sind sie seit Generationen im Treppenbau etabliert. Mit entscheidend für das Design der Treppe ist natürlich die Wahl des Holzes. Dabei ist es Ihnen überlassen, ob Sie sich lieber für helle Noten wie Fichte oder Kiefer entscheiden oder mit dem dunklen Ton von Walnuss Akzente setzen.

Alle Wangentreppen aus Holz

Stahlwangentreppen mit Holzstufen

Durch die Kombination aus einer Stahlwangentreppe und Holzstufen bringen Sie Modernität und Eleganz in Einklang. Metallene Treppen schaffen völlig neue Perspektiven bei der Gestaltung. So könnten Sie beispielsweise andere Design-Elemente Ihres Zuhauses wiedergeben, Türklinken oder Fenstergriffe sind für so ein Vorhaben prädestiniert. Oder Sie wählen gezielt eine völlig neue Optik und lassen Ihre Wangentreppe aus dem Ambiente herausstechen. Die Zeitlosigkeit hölzerner Stufen rundet das Gebilde ab. Auch hier bieten sich Ihnen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Eine beliebte Kombination bilden helle Stufen, zum Beispiel aus Eichenholz, und schwarz lackierte Wangen und/oder Geländer.

Alle Stahlwangentreppen

Wangentreppe: Kosten & Preise

Was kostet eine Wangentreppe? Die Kosten einer Wangentreppe können durch Holzart, Einbausituation und Ausstattung variieren. Alle Details finden Sie in unserem Ratgeber: Treppe Kosten & Preise.

Materialkosten 3500 - 4200 €
Einbaukosten 1000 - 1800 €
Gesamtkosten 4500 - 6000 €

Eberhard Bäthe

Vertriebsleiter

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

EFRE
Freistaat Thüringen